| Weltreisen | Südafrika | Site-Map | HOME |

| Jan 02 | Nov 02 | Mai 03 | Mai 04 | Mrz 05 | Mrz 10 | Mrz 11 | Okt 11 | Nov 12 | Mai 13 | Apr 14 | Mai 15 | Mai 16 | Mrz 17 |

Unsere Reisen in Südafrika

Auf den Einzelseiten zu den Reiserouten gibt es eine Übersicht über die Fahrtstrecken mit Angabe der zurückgelegten Kilometer und den Highlights. Einmal als Vorlage für diejenigen unter Euch, die eine ähnliche Reise planen. Zum anderen als Orientierung, welche Orte auf meiner Homepage beschrieben werden, da ich nur über selbst besuchte Ziele schreibe.

In den Streckenlogs gibt es direkte Links zu den einzelnen Themen und Unterkünften.

März 2017

Unsere Route führte uns im März 2017 nach 15 Jahren wieder an einige Orte, die wir 2002 besucht hatten. Der Direktflug ging nach Kapstadt, von dort aus ging es über den Swartbergpass in die Karoo und durch die Baviaanskloof weiter an die Gardenroute und in den Addo Elephant Park. Rückflug war dann ab Port Elizabeth via Johannesburg.

Insgesamt sind wir ab Kapstadt mit dem gemieteten Nissan X-Trail Typ 2 bis zum Rückflug ab Port Elizabeth in 22 Tagen 3.191 km gefahren. Es gab ein paar Ruhetage, aber auch einige Langstrecken dabei, im Schnitt waren es unter 150 km pro Tag.

Mai 2016

Auch die dreizehnte Reise im Mai 2016 führte uns wieder für 11 Nächte in den südlichen Teil des Kruger National Park. 23 Tage waren wir insgesamt unterwegs. Anders als im Jahr zuvor hatte es wenig geregnet und es herrschte überall Dürre, die Tiersichtungen waren sehr gut. In Swaziland bin ich leider ausgerutscht und dann mit schweren Prellungen weiter nach Ithala, Hulhluwe und St. Lucia gereist. Bis zum Rückflug ab Richards Bay sind wir 4.186 Kilometer mit einem Nissan X-Trail gefahren.

Mai 2015

Die zwölfte Reise im Mai 2015 führte ausschließlich in verschiedene Camps im Kruger National Park. Insgesamt waren wir mit dem gemieteten Toyota Fortuner in 22 Tage unterwegs. Wir haben diesmal sogar mit dem Smartphone alle gefahrenen Routen aufgezeichnet, leider wurde es mit noch nicht überspielten Inhalten nach dem Urlaub gestohlen. Daher diesmal keine Route, sondern ein Link auf die neu gestaltete Seite der Kruger Camps mit Galerien.

April 2014

Die elfte Reise im April 2014 führte hauptsächlich in den Kruger National Park. Von Johannesburg erreichten wir den Norden mit einem kurzen Auftenthalt in Tzaneen. 9 Nächte fuhrten wir von Camp zu Camp weiter in Richtung Süden um dann über Ostern vier Nächte in der Vuyani Lodge bei Hoesspruit zu verbringen. Danach noch einmal 9 Nächte im Kruger und das Ende verbrachten wir in der Itekla Lodge bei Ohrigstad. Insgesamt sind wir mit dem gemieteten Kia Sportage in 27 Tagen 4.395 km gefahren

Mai 2013

Die zehnte Reise Mai 2013 führte wieder in die Provinzen Mpumalanga und Limpopo, diesmal aber in der kühleren Jahreszeit mit neuen Eindrücken. Ab Johannesburg standen Nelspuit, der Kruger National Park, der Mapungubwe National Park, die Leshiba Wilderness Area, Tzaneen und ein Naturreservat bei Lydenburg auf dem Programm. Der Rückflug erfolgte wieder ab Johannesburg. Insgesamt sind wir mit dem gemieteten Allradwagen in 25 Tagen 4.187 km gefahren.

November 2012

Die neunte Reise November 2012 führte wieder in die Provinz Northern Cape, diesmal aber in der trockenen Jahreszeit mit neuen Eindrücken. Ab Johannesburg standen Kimberley, Mokala National Park, Upington, 8 Nächte im Kgalagadi Transfrontier Park, Kakamas, Calvinia, Tankwa Karoo Nationalpark, Biedouw Valley, Paternoster und Stellenbosch auf dem Programm. Der Rückflug erfolgte ab Kapstadt. Insgesamt sind wir mit dem gemieteten Allradwagen in 24 Tagen 5.045 km gefahren.

Oktober 2011

Die achte Reise Oktober 2011 führte ab Johannesburg über Bela Bela, Marakele National Park, Mapungubwe National Park, 7 Nächte Krugerpark, Sabi Sands, Swasiland, Pongola, Hluhluwe-iMfolozi und St. Lucia bis nach Richards Bay. Auf 3.918 km waren wir ganz oft nur mit der Ausschau nach wilden Tieren beschäftigt.

März 2011

Die siebte Reise im März 2011 führte uns noch einmal in die Provinz Northern Cape. Die Reise begann in Johannesburg, die nächsten Stationen waren Bloemfontein, Kimberley, Mokala National Park, Witsand Nature Reserve, Upington, 9 Nächte im Kgalagadi Transfrontier Park, Augrabies, Calvinia, Tankwa Karoo Nationalpark und Paarl. Der Rückflug erfolgte ab Kapstadt. Insgesamt sind wir mit dem gemieteten Allradwagen in 24 Tagen 5.422 km gefahren.

März 2010

Im März 2010 waren wir im Süden von Namibia und im benachbarten Northern Cape in Südafrika unterwegs. Insgesamt sind wir mit dem gemieteten Nissan Double Cab Allrad in 25 Tagen 5.086 km gefahren. Die Grenzüberschreitungen waren problemlos.

März 2005

Im März 2005 machten wir eine ganz andere Art von Urlaub. Für 17 Tage haben wir das Haus von Freunden in Hermanus gemietet. Dort waren wir dann wandern, mittags schön essen und haben Kapstadt, die Weinregion und die Region Overberg in Tagesausflügen erkundet. Fahrtstrecke haben wir damit aber nicht weniger gehabt, es kamen auch so ca. 3.500 Kilometer zusammen, dazu gibt es aber kein Streckenlog.


Größere Kartenansicht

Mai 2004

Für Mai 2004 haben wir uns erneut den Nordosten Südafrikas vorgenommen. In der winterlichen Trockenzeit besuchen wir den nördlichen Teil von Kwazulu-Natal. Dazu gehörten die wichtigsten Parks rund um Lucia wie zum Beispiel Hluhluwe-iMfolozi , Mkuze und Ithala. Dazu kam noch eine große Schleife um Lesotho herum, um uns noch einige Tage bei Stockenström in Graff-Reinet zu erholen. In 16 Tagen sind wir dem selben älteren Hyundai Elantra wie im Vorjahr insgesamt 4.348 km gefahren. Etwa 1.200 km war auf staubigen Schotterstraßen, eine Hälft davon in Nationalparks, die andere Hälfte auf entlegenen Landstraßen.

Mai 2003

Für Mai/Juni 2003 haben wir uns ein Stück aus den Norden Südafrikas vorgenommen. In der winterlichen Trockenzeit besuchen wir einen Teil der Drakensberge östlich von Lesotho und den Blyde River Canyon bei Sabie und natürlich den Kruger National Park. In 16 Tagen sind wir mit einem älteren, aber zuverlässigen Hyundai Elantra insgesamt 4.666 km gefahren, davon so einges auf schlechten Schotterstraßen. Manchmal war das etwas viel, dafür waren wir nur in 3 verschiedenen Unterkünften, die am Abend auch gutes Essen anboten.

November 2002

Weil es uns im Januar so gut gefallen hatte beschlossen wir unserern Urlaub im November nochmals im Südwesten Südafrikas zu verbringen. So konnten wir alle Erfahrungen der ersten Reise gleich umsetzen und vertiefen. Für fast das gleiche Gebiet wie im Januar haben wir uns diesmal vier Wochen Zeit gelassen. Zwei Unterkünfte haben wir nochmal besucht, elf weitere sind dazugekommen. Dafür waren wir mit einem Mercedes 180c insgesamt 5.163 km unterwegs, haben also mehr Zeit für Ruhe und Entspannung genommen.

Januar 2002

Im Januar 2002 waren wir das erste Mal im Südwesten Südafrikas. Für unsere Hochzeitsreise hatten wir uns damit ein schönes Ziel vorgenommen, eine Mischung aus Natur und Kultur, die unsere Erwartungen noch übertroffen hat. In dreieinhalb Wochen sind wir mit dem Mietwagen, einem Toyota Camry insgesamt 6.398 km gefahren, haben dabei aber nur in sieben verschiedenen Unterkünften übernachtet. So mussten wir nicht jeden Tag die Koffer packen.

| Weltreisen | Südafrika | Site-Map | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google